Vorübergehend nicht mehr aufgewacht.

Manche Aufgaben scheinen unlösbar. Aufgaben, die dich überfordern und ans Ende deiner Kräfte bringen. Du siehst so viel und alles was muss. Was du alleine nicht schaffst. Nicht schaffen kannst und willst. Du merkst dass du gar nichts mehr willst. Irgendwie ist dir alles egal. Man ist angewiesen auf die Hilfe der Anderen. Es sind ja immer die Anderen. Du würdest so gern. Aber wenn du nicht kannst? Nie konntest? Plötzlich merkt man dass man allein ist. Wieviel kann man auch den Anderen zumuten? Es ist dein Päckchen, es sind deine Päckchen, die du allein zu tragen hast. Weshalb sollte sie dir jemand abnehmen, wenn sie doch so furchtbar schwer sind? Irgendetwas scheint schief gelaufen zu sein. Irgendetwas scheinst du verbockt zu haben. Etwas was nun in geballter Ladung auf dich einstürzt. Wieviel scheiße kann ein Mensch eigentlich ertragen?

© Netti

Advertisements

2 Gedanken zu “Vorübergehend nicht mehr aufgewacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s