lautlos

Will schreien! Will schreien! Will schreien! Will schreien! Will schreien! Will schreien! Will schreien! Will schreien! Will schreien! Über diese kranke und gestörte Welt. Werde ich nicht. Kein Ton wird kommen. Bin fassungslos. Schlafen die einzigste Ablenkung. Traurig. Aber wahr.

© Netti

Advertisements

13 Gedanken zu “lautlos

  1. Liebe

    Will innehalten
    betroffen sein
    Antwort zeugend
    Die Welt spricht
    Ich bin gesund doch die Unbewusstheit vieler Menschen
    Ihre emotionale Verwirrung
    Und Gefühlsabstumpfung
    Stören Mich und Ihr Euch aneinander
    Tendenz steigernd
    Aufwachen
    Erwachen
    Die einzige Heilung
    Freudig
    Und wahr
    Wahrhaftig sein

    Dankend Dir
    Joachim von Herzen
    Zu Schlafmütze und Hahn

    Gefällt 2 Personen

      1. Triggert? Runterzieht? Oh das tut mir Leid!!😳😔 Aber dennoch vielen Dank für deine Worte, die Faszination die du dem entgegen bringen kannst. Das freut mich wirklich sehr! 😘

        Gefällt mir

      2. Triggern…es löst in mir Erinnerungen oder Gefühle aus. Wenn Dir einer Zimt hinhält, kann es sein, dass Du direkt an Weihnachten denkst, weil der Geruch Dich (positiv) getriggert hat. Aber es gibt auch negative Trigger, und bei meiner Lebensgeschichte sowieso. Und manchmal kann ich das auch aushalten, manchmal muss ich da auf mich aufpassen. Und gerade Deine bewundernswerte Direktheit und Ehrlichkeit, im Zusammenhang mit den Themen, mit denen Du Dich aiseinandersetzt, triggert was bei mir an.
        Aber das soll Dich nicht traurig machen oder so! Ich mag Dir nur nicht das Gefühl geben, dass ich Dich nicht lesen würde!

        Gefällt 1 Person

      3. Okay das verstehe ich sehr gut. Aber vielleicht hilft es dir, wenn du die Pistole auf die Brust gesetzt bekommst, und dich damit auseinandersetzt? Wir können dann sehr gerne darüber philosophieren wenn du möchtest. Wenn du magst bin ich da für dich, wenn auch nur hier, via Blog. Fühl dich gedrückt.

        Gefällt mir

      4. Ein netter Gedanke! Ich mache Psychotherapie und war auch schon vollstationär in Therapie. Da habe ich genug (Trauma)Konfrontation. Irgendwann muss ich zwischendrin ja noch atmen…
        Ich bleibe auf jeden Fall weiterhin eine Leserin bei Dir. Und irgendwann kann ich alles lesen, ohne dadurch zu sehr emotional beeinflusst zu sein/werden *feste daran glaub*

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s