Da, wo du hingehörst, man!

  

Da wechselt man einmal sein Profilbild im WhatsApp und schon springt der Fotograf drauf an, quasi sofort. Aber nicht weil du auf dem Bild zu sehen bist, denn auf Fotos die dich selber zeigen ist er bisher nie eingegangen. Dieses Mal zeigt das Foto eine Treppe, hinaufführend ins Nichts. Eine Treppe umgeben von alter Tapete, welche sich von der morschen Wand ablöst. Du willst dich gerade einfach niemandem zeigen, schon gar nicht ihm, den Fotografen. Du hast das Gefühl er könnte deine Verletztheit daraus lesen. Aus dem Bild, deinen Augen, verschlossen hinter dem Glas seines Handys. Also entscheidest du dich für dieses Bild und er, er fragt dich per Nachricht: „Wo krauchst du denn rum?“ Quasi zeitgleich fragt dich deine Schwester auch genau dies, nämlich wo du rumkrauchst schon wieder. Super! Denkst du dir und du fragst dich ob es nur diese eine blöde Ausdrucksweise gibt, um einen Aufenthalt zu erfragen.

„Na im Kinderheim, wo denn sonst!“ so deine Antwort an ihn, den Fotografen, nicht ohne ihm die Zunge rauszustrecken. Natürlich weißt du schon jetzt was er antworten wird, und obwohl du es weißt, obwohl du weißt dass seine Art von Humor wieder lächerlich verletzend sein wird, neckend und doch reizend, feixt du in dich rein. Weil du ihn genau vor dir hast, wie er das sagt, und wie er lacht, wenn er sagt: „Also ja, ich weiß ja, da gehörst du auch hin. Aber,..wieso?“ Aus seinen Augen treten Tränen hervor, vor lachen und es könnten genauso gut deine sein. Plötzlich bist du dir sicher, dass ihr euch noch so einiges zu berichten habt, du längst noch nicht alles weißt über ihn, aber wahrscheinlich auch nicht mehr erfahren wirst, über ihn und sein Leben, was er mag und nicht so mag. Denn von dem NichtMögen wird es so einiges geben. Im Traum nicht wirst du all das je noch über ihn erfahren. Was dich gerade sehr, sehr traurig macht. 

*dieses Foto nochmals im kompletten Zusammenhang, mit weiteren Fotos des Heimes, zu sehen auf meinem Blog: „MoMeNtAuFnAhMeN“. Hier der Link dazu, bitte einfach draufklicken. Habt Spaß!

Es war einmal ein Kinderheim…

© Netti

Advertisements

13 Gedanken zu “Da, wo du hingehörst, man!

  1. magst du den kompletten beitrag verlinken? ich würde ihn mir sehr gern ansehen. das foto finde ich toll. den rest – es ist ein bisschen gemein. er will dich nicht gehen lassen obwohl er weiß, dass er sich nicht auf dich einlassen kann. das ist unfair…

    Gefällt 1 Person

    1. Oh danke! Das ist ein ganz wundervoller Kommentar! Da geht mir mein Herze auf, das Steinherz, aber Hey.. Es funktioniert noch bissal. Danke danke. 💐 Dafür gibt’s Blümchen. Naja. Ein Bild von Blümchen, nur irgendwie ohne Duft. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Mit genug Fantasie, finde ich, riechen die garnicht so schlecht 🙂 und nichts zu danken. Ich denke, wenn man es schafft jemanden so zu fesseln mit geschriebenem sollte einem das auch mal gesagt werden 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s