Fluffig weiche WatteWolke.

Manchmal befindet man sich auf einer flauschigen Wolke, wattig weich. Sie trägt einen in eine Vorstellung voller bunter Bilder. Man schwebt dahin ohne groß zu denken, man schwebt einfach und  genießt das Gefühl dieser genüsslichen Schwerelosigkeit.

Auch du befindest dich gerade auf einer Wattewolke, die flauschiger nicht sein könnte. Der Gedanke dem Unbekannten gegenüber, lässt dich einfach nicht mehr los und du fühlst dich saugut dabei. Du möchtest dem Unbekannten, dem Nichtgreifbaren, dem Unbestimmten gegenübertreten und einfach schauen. Schauen, was geschieht. Du möchtest dich nicht beeinflussen lassen von Ängsten, Vorstellungen und Erwartungen, sondern du möchtest einfach leben, den Moment leben, und ihn schätzen. Du möchtest empfinden, soetwas wie Leichtigkeit im Sein, die wattige Wolke darf dich gern ein Stück weit begleiten, nur für den Beginn, denn die Nervosität wird versuchen sich in dein Unterbewusstsein zu drengeln. Diese Wolke trägt dich auf einen Weg, der dich positiv stimmt, was soll da noch schief gehen, was soll schief gehen, wenn du dem Unbekannten, dem was dir doch noch fremd ist, gegenüber stehst, was soll schief gehen, wenn du nur an das denkst, was dich wünschen lässt!? Ist es nicht so, dass all die Dinge und Vorstellungen sich manifestieren, je öfter man daran denkt? Besagt nicht genau das, das Gesetz der Anziehung? Gleiches zieht Gleiches an!? Ist das so? Oder ist das nur ein Irrglaube?

Du erinnerst dich an eine Szene, die sich kürzlich zutrug.. Du wolltest dir etwas leisten was du gerade gesehen hattest, doch du hattest nicht das nötige Kleingeld parat, das ärgerte dich sehr, denn dein Budget fiel etwas zu niedrig aus. Es fehlten genau 10€. Du warst auf dem Weg zur Arbeit und überlegtest wie und vorallem woher du nun die 10€ bekommen solltest, du hattest einfach keine Lust nach der Arbeit noch zur Bank zu rammeln um Geld abzuheben. Dein Hirn beschäftigte sich also den ganzen Weg bis hin zur Arbeit ununterbrochen mit dem Gedanken der 10€ und die Frage.. WO bekommst du jetzt 10€ her!???? Die 10€ schwebten durch deinen Kopf, den du unbewusst auf den Fußweg richtetest. Du liefst die Straße entlang in Gedanken versunken und dachtest: 10€, 10€, 10€, du konntest an nichts anderes denken. Du kamst beim Griechen vorbei, kurz vor deiner Arbeit, und dein Blick fiel zufällig auf den Sims des Kellerfensters. Irgendetwas komisches lag da. Du wundertest dich, die 10€ gerieten für den Moment in Vergessenheit, du wolltest einfach nur wissen was da rum lag. Du gingst näher, hebtest es auf und sahst: 10€. Du bliebst ungläubig stehen, du konntest das gerade einfach nicht fassen. 10€!? Es war dir unheimlich!! Du schautest dich um, suchtest nach der versteckten Kamera. Blicktest nach links und rechts um die Leute zu entlarven, die sich hinterm Gebüsch versteckten, um zu rufen: „VERAAARSCHT!“ Als du niemanden erblicktest nahmst du das Geld in deine Hände, recktest deinen Kopf gen Himmel und sagtest: DANKE! DANKE! DANKE! Nennt man dies das Gesetz der Anziehung? Bist du ihm da schonmal gegenüber getreten? Du möchtest gern daran glauben, also wirst du es auch.

Deine Vorstellungen sind frei von Ängsten, sie basieren einzig und allein auf deine innersten Wünsche. Es sind keine Anforderungen, keine Erwartungen, du hast dir vorgenommen, nie mehr auch nur eine einzige Erwartungshaltung in irgendetwas zu setzen, denn umso größer die Enttäuschungen, wenn diese nicht erfüllt werden. Die wolkige Watte hilft dir dabei dich frei zu fühlen, leicht und angstlos, sie lässt dich mutig agieren, in einer Art und Weise, in der du sonst nur Angst und panikartige Schnappatmung investieren würdest, bis hin zur Hyperventilation. Du möchtest nicht mehr hyperventilieren müssen und dadurch vor deinen Zielen und Träumen davonrennen, sondern du möchtest dich deinen Ängsten stellen, auch wenn es bedeutet, dass erneut etwas in dir zerbrechen kann. Manchmal glaubst du, da gibt es nichts mehr, was in 1000 Scherben zersplittern kann, weil die Stücke die einst zerbrachen schon alles in und um dir zerstört haben. Doch du irrst. Es gibt immer wieder Momente des Lebens in denen Dinge zerbrechen. Sie müssen erst zerbrechen, damit sie sich kleben lassen. Doch wenn sie geklebt wurden, sind sie beinahe wie neu, nur das sich winzige Rückstände, kleine Narben des Schmerzes erkennen lassen. Diese Narben jedoch weisen auf, wie mutig man war, wie stark, und dass es sich immer lohnen wird, niemals nicht aufzugeben, auch wenn es bedeutet, dass man manches neu erlernen muss. Manchmal muss man auch komplett von vorn beginnen, ein Neuanfang der zwar einen Weg aufweist, aber kein Ziel..

Also läufst du mutig diesen Weg entlang, nichtwissend, wohin er dich führen wird. Er wird steinig sein, holperig und schwer zu besteigen, doch all die Mühen werden dich letztendlich belohnen, diesen Weg gegangen zu sein. Denn du bist um einiges reicher. Reicher an Erfahrung, reicher an dem Wissen dass du am Leben bist und es auch bleibst. Du weißt es gibt nur dieses eine Leben, diese eine Chance, und wenn du sie nicht ergreifst wirst du es niemals wissen. Du wirst niemals wissen, wohin der Weg dich geführt hätte, wärest du ihn nicht gegangen. Also geh ihn. Umkehren kannst du immer noch, wenn du bemerkst, dass du in die Irre geführt wurdest.

©Netti 

Advertisements

9 Gedanken zu “Fluffig weiche WatteWolke.

    1. Genau das ist der Traum all jener Schreiberlinge, mit dem Text zu treffen, zu berühren und aus der Seele zu sprechen, wenn es denn gelingt ist das wie Weihnachten und Geburtstag zusammen, ein so großes Geschenk, nicht materiell, doch tausendmal wertvoller. Vergleichbar mit der Fotografie in der man Gefühl und Leidenschaft zum Ausdruck bringen möchte. Es gibt Dinge im Leben, die sind durch nichts zu ersetzen und genau die Dinge sind es die Freude, Glück und Lebendigkeit bewirken. Und das ist alles was zählt.. Danke für deine Mitempfindung und deine Worte der Begeisterung. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s