Animalisch

Ich liege am Strand.
Da bin ich am Liebsten.
Die Sonne prasselt mir auf den Rücken.
Rot bin ich, aber nicht von der Sonne.
Knallig rot.
Müde bin ich.
Und strecke alle Zehne von mir.
In meinem Trahn missachte ich die Gefahr.
Vom Schlimmsten gehe ich aus, als ich meine Augen öffne.
Meine Scheren klappern gefährlich.
Schnapp auf, Schnapp zu.
Aus großen Augen schaut sie mich an, trabt heran.
Sie, die Möwe.
Mit ihrem weißen Gefieder.
Alarmiert stehen wir uns duellierend gegenüber.
Ein kehliger Laut dringt aus ihrer Kehle.
Dennoch.
Ich halte mich zurück.
Weiche aus.
Doch als sie mir zu Nahe kommt, wehre ich mich.
Impulsiv.
Meine Schere zwickt sie in das drahtige Gebein.
Sie schnappt.
Wütend.
Und ich verschwinde unter meinem Panzer.
Mein Rückrat.
Meine Flucht.
Rettung.
Die Zeit verstreicht.
Nun ich luge interessiert hervor, aus meinem Panzer.
Möchte wissen, ob die Gefahr vorüber!?
Zu spät.-
Die Möwe.
Sie steht noch immer, schnappt nach mir.
Und hat mich.
Packt mich an dem Kragen.
Und fliegt sogleich davon.
Über das Meer.

©Netti

Advertisements

21 Gedanken zu “Animalisch

      1. Uh. Jetzt hast du mich!😂 Nee aber die Bilder in deinem Kopf sind sicher der Brüller! 😅 Wobei ich mich gerade ernsthaft Frage.. Klein Netti am Strand mit klappernden Scheren (?häh?) die Scheren mit denen man schneidet, Papier, Pappe und Schleifen und so. Eine klappernde Bastelschere etwa? Ist klar! So wirklich Sinn macht das nicht, oder!?😜

        Gefällt 1 Person

      2. Als ob die dinge die ich mir vorstelle/sage/schreibe sinn ergeben würden….ich bitte dich…xD.

        Ka. Sowas blendet mein hirn iwie aus^^. Aber vllt isses ja ne metapher oder du hast deine fingernägel nich geschnitten oder nicht abgekaut u deswegen sindse nu so scharf wie ne schere^^! – aber die idee mit der kleinen kinder bastelschere finde ich genialst xD!!

        Klein netti liegt am bauchliegend am strand und bastelst mit zu gemachten mund,herausgestreckter zunge und übelst konzentrierten blick nen papier hut…..und dann kam de möwe….xDDD ich kann nicht mehr 😂😂😂😂😂

        Gefällt 1 Person

      3. aber die hat doch gewonnen die möwe^^!,da is nix mit verwirren.

        wobei ich mir auch diese variante lustig vorstelle^^.

        klein netti setzt sich im schneidersitz auf, mit sonem leichten grinser im gesicht – so nach dem motto ´´du willst spielen? na komm ma her!- undspielt mit der möwe himmel-hölle xDD

        Gefällt 1 Person

      4. Genau und dann sagt Netti zur Möwe: Sag mir mal ne Zahl und dann sagt die ne Zahl und ich zähle (bis 100?) und hab die abgelenkt. Dann kann ich ins Meer rennen, und flüchten. Vor der Möwe. Aber vllt hat sie auch Lust mit mir weiter zu spielen. Himmel Hölle fetzt mir. Und bestimmt auch der Möwe. 😬

        Gefällt mir

  1. Der Text ist einfach nur klasse. Es brauchte zwar eine Zeit, bis ich gemerkt habe, dass du aus der Perspektive von einem Krebs schreibst (so dachte ich, dass du bei Zehne eigentlich Zehen meinst), aber das Ende hat nochmal alles rausgeholt!
    Liebe Grüße,
    moteens

    Gefällt 1 Person

    1. Oh!😊 Einen ganz herzlichen Dank meine Liebe. Es freut mich dass der Text so gut ankommt. 🙂 Mich verwundert nur dass der Krebs so lange außer Betracht gelassen wird, allerdings macht das vllt auch den Reiz einer Geschichte aus, wenn zum Schluss die Wendung überraschend daher kommt.. 😉
      Grüß dich ganz lieb.

      Gefällt 1 Person

    1. Ganz lieben Dank für das Kompliment! 😊 Es freut mich total wenn du so viel Freude beim Lesen hattest! 🙂 Danke auch für dein Feedback. Es ist schön zu lesen, wie so ein Text ankommt. 🙂 Herzlichen Gruß!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s