Laut. Leise. Aus.

Es gibt laute Freunde und es gibt leise Freunde. 

Die lauten Freunde, die machen Krawall und schreiben oder telefonieren oft, auch du meldest dich oft, zumindest versuchst du das. Dann hast du die Krachmacher ein bisschen besser im Griff, und ihr könnt gemeinsam Krach machen. Laute Musik hören. Your my Heart your my Soul. Mit Konfetti schmeißen und ordentlich auf die Trommel eindreschen, so lange bis beinahe das Trommelfell platzt. Daher kommt also der Name, klingt logisch, irgendwie. Die Lauten sind auch immer da. Mit denen hat man Spaß. Manchmal auch beim Gammeln. Du schätzt sie sehr.

Die Leisen melden sich manchmal wochenlang nicht, gar nicht, monatelang hörst du nichts von ihnen. Aber auch sie hören nichts von dir, es wäre jedes geschriebene Wort zu viel und jedes gesprochene Wort nur Zwang, und doch weißt du dass sie immer da sind, denn Verlass ist immer. Irgendwann hört ihr euch ja wieder. Manchmal früher, manchmal später. Du schätzt sie sehr. 

Dann gab es auch noch die Stillen. Die haben weder geschrieben noch gesprochen, und auch gesehen hast du sie nie. Aber trotzdem waren sie irgendwie da. Im Speicher des Handys. Im Speicher des Hirns. Unvergessen. Noch immer präsent, im stillen Kämmerlein der Gedanken und Erinnerungen, schön waren sie, diese Momente. Anfangs lärmend, Treffen, Nachrichten, ein reger Austausch, dann geräuschlos, keine Treffen, keine Nachrichten, Stille, ein geräuschloses Vergessen was man einfach so hinnimmt, hinnehmen muss, keine Entschuldigungen, kein Alles Liebe für dich. Vielleicht war man auch selber nicht ganz unschuldig daran, hat man doch zu sehr am Lautstärkeregler gedreht, statt lauter leiser gestellt, immer wieder laut, leise, laut, leise, bis gar kein Ton mehr kam, kaputtgespielt. Ein kaputtes Gerät ist zu nichts mehr zu gebrauchen. 

Das ist wie mit der Liebe, die ist auch zu nichts zu gebrauchen, wenn sie erstmal kaputt ist, auch wenn man etwas reparieren kann, ist doch das Wissen da, dass es einst kaputt war, und im nächsten Augenblick bereits wieder kaputt gehen kann. 

Das ist wie mit dem Vertrauen. 

Das ist wie mit der Hoffnung. 

Das ist wie mit dem Glauben. Kaputt ist kaputt. 

Das ist wie mit… 

dem Verlangen? Kaputt ist kaputt ist kaputt ist kaputt? Merken.
Merken kannst du dir das nicht.

©Netti

Advertisements

17 Gedanken zu “Laut. Leise. Aus.

  1. Ein deprimierendes Fazit… Aber soll ich jetzt schreiben, dass es nicht so ist, wenn ich doch selbst mit einigen Situationen zu kämpfen wo kaputt ist kaputt nicht mehr zu reparieren ist; bei mir sind es Erinnerungen.
    Aber wie immer schön geschrieben!

    Gefällt 2 Personen

  2. Mit diesem Text hast du mich gerade echt berührt, weil ich in den letzten Monaten auch einsehen musste, dass Freundschaften zu Ende gehen können. Und vor allem, dass das ungemein schmerzt. Aber wie du schreibst: Kaputt ist kaputt.

    Gefällt 2 Personen

  3. Hallo Netti,
    Kaputt ist kaputt, ist kaputt? Ich weiß es nicht, in dieser Minute würde ich sagen, dass das stimmt und doch versuche ich jeden Tag das Gegenteil zu beweisen, zwinge mich gegen „zu spät“ und „ist halt so“ anzuleben, auch wenn es mich alle Kraft kosten mag die ich im Stande bin aufzubringen.
    Danke für deine Texte, danke für das Lesen der meinen, ich hoffe wir können uns noch oft in den Gedanken des anderen erkennen…

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen lieben Kommentar. Für mich ist leider kaputt kaputt, hast du ein Gegenmittel? Her damit. Ich möcht gern wieder hoffen können. 🙂

      Letzteres hast du total toll formuliert, ich dank dir dafür!!! Und ja, das werden wir können, ganz sicher! 🙂

      Gefällt mir

      1. Ein Gegenmittel? Das habe ich gerade erfolglos in einigen Bier ertränkt ohne es zu finden. Ich versuche jeden Tag mit neuer Hoffnung und dem Blick nach vorne zu starten, das gelingt auch so lange ich es nicht anzweifel, jedoch sobald ich das tue bricht das frage Konstrukt unter der Last der Realität zusammen. Ich hoffe meine Träume wahr werden zu lassen und fürchte doch nichts mehr, als damit zu scheitern…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s