Wenn die Motten schneller sind.

Wo sind sie, die Schmetterlinge wenn man sie braucht, im Bauch des Anderen, nicht dem Deinen. Gedanken, die man sich macht, unnötig und erschwerend. Aufkommende Fragen, gestellt, und nicht beantwortet, sind es doch zu viele, dahinschwebend in Kopf und Raum. Von Zukunft nicht sprechend, aber erwähnend das Gefühl im Bauch, was abhanden kommt bei ihm, auf einmal. Wieso? So schnell. Wieso? Es passt nicht vielleicht. Zu verschieden vielleicht. Das Er und Du und Ihr. Siehst du auch so. Vielleicht. Heute, aber morgen nicht. Morgen träumst du von einer Zukunft zu zweit. Mit ihm. Ohne Motten. 

Aber Nein..

Da sind sie. Die Motten. Sie nähern sich, du kannst sie sehen, klar und deutlich, Ihr hässlichen kleinen Bastarde. Fickt euch. 

©Netti

Advertisements

4 Gedanken zu “Wenn die Motten schneller sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s