Wach auf!

Wollte eigentlich putzen. Bin auf der Couch eingepennt. Gerade bin ich wach geworden weil mir jemand auf die Schulter getippt hat, ziehmlich doll, ein wenig drängend fast schon, so fühlte sich das an. Hab richtig da hingeguckt, so als wär da wirklich jemand, und ich wollte ja sehen wer mir da so aggressiv auf der Schulter rumtippt. Aber da war keiner. Natürlich nicht. Nur der Fernseher lief noch. Heute ist Valentinstag. Der Tag als mein Vati 2015 mit schweren Herzschmerzen ins Krankenhaus kam. Danach war nichts mehr wie es mal war. Zufall!? Gegruselt hab ich mich nicht. Mein erster Gedanke war irgendwie „Ja Vati, ich steh ja schon auf.“ Es war irgendwie ein schönes Gefühl. So als wär er bei mir.

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “Wach auf!

      1. Es gibt so vieles auf der Welt, was wir nicht völlig verstehen können. Das ist das Frustrierende an den Naturwissenschaften. Sie zeigen einem die Lücken ;) Also ich würde es nicht ausschließen. Und ich habe es mir immer zu erklären versucht, dass eine Person ja immer noch „weiter lebt“, wenn man sich an sie erinnert. Manches mal hilft das.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s