Sag doch was du willst, und ich sag´ dir was ich fühl´.

Manchmal weiß man gar nicht mehr, wie es ist das Herz bewusst zu spüren, es schlagen zu merken, es freudenhüpferschlagend im Brustkorb wahrzunehmen, ein Stolpern, oder ein so leichtes Gefühl des Schwebens. Man versucht sich zu erinnern, doch wenn man etwas lange nicht wahrgenommen, nicht mehr empfunden hat, geraten solche Empfindungen in Vergessenheit, aber wenn …

Sag doch was du willst, und ich sag´ dir was ich fühl´. weiterlesen

Advertisements

Die gewählte Nummer ist nicht vergeben.

Du bekommst eine SMS. Sms'n bekommst du in der Regel nur von Mutti. Du öffnest sie und siehst nur eine Blase, die keine Worte enthält, sondern Stille ohne Inhalt. Die SMS ist von Vati. Du wunderst dich, bist dennoch erfreut über den Versuch den er unternimmt um dir eine Nachricht zu schreiben. Du legst es …

Die gewählte Nummer ist nicht vergeben. weiterlesen

BlogAbschied? Nein. Aber Pause, auf unbestimmte Zeit.

Der Kopf schmerzt und ich bin müde all der Gedanken die mich umgeben. So vieles, ungreifbar, schwer und matschig, was mich nicht loslässt, denn es krallt sich fest, wie ein ekelhafter Tumor. Vergleichbar mit einem Tornado welcher in rasanter Geschwindigkeit auf mich zubraust. Haltsuchend klammer ich mich fest an etwas, was mir Sicherheit vorgaukelt, Erlösung, …

BlogAbschied? Nein. Aber Pause, auf unbestimmte Zeit. weiterlesen

ZeitDruck

Seitdem dein Papa nicht mehr ist, wurde abverlangt. Sofort musste man Entscheidungen fällen. Was für eine beschissene Bürokratie. Urne musste gewählt werden, die Lagestätte, Friedhof, Traueranzeige, Leute mussten informiert werden. Deine Trauer kam zu kurz. Du bist am Hetzen. Seitdem. Ständig. Immerzu will irgendwer was von dir. Du musstest Telefon kündigen, Danksagungen schreiben, Dankesanzeige setzen …

ZeitDruck weiterlesen