Pipi in den Augen.

Manchmal bist du von dir selber gerührt, gerührt und überwältigt von der Liebe die du fähig bist zu empfinden. Und dann weinst du. Du weinst emotionale Tränen der Rührung, vermischt mit Trauer, Vergangenheit und Erinnerung. Du bist gerührt vor der Tiefe hinter dem Konzept. Dem Konzept für dein Buch, dem Buch was du ihm widmest, ihm, deinem Papa. Es geht los. Die Wörter fließen, während die Tränen wieder trocknen. Papa, ich liebe dich.

©Netti

Werbeanzeigen

9 Gedanken zu “Pipi in den Augen.

    1. Ja, im Schreiben kann man wunderbar Gedanken fallen lassen und alles an Gefühl und Emotion in die Zeilen packen. Ich freu mich drauf, und bin selber gespannt wo es mich hinführt. Hoffentlich wird es gut.😅

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s